de | fr
Website | Fachgruppe
Mail sendenLesezeichen setzenDrucken
Beratung
Expertisen
Als Kompetenznetzwerk aquaeXpert bieten wir technische Unterstützung bei besonderen Projekten und Themen in Bezug auf Wasserqualität und -aufbereitung, beispielsweise:
  • ungenügende mikrobiologische Wasserqualität im Verteilungsnetz,
  • Verunreinigung des Verteilungsnetzes,
  • Belastung mit  Nitrat- oder Pestizidrückstände,
  • Mischung von Wässern unterschiedlicher Herkunft,
  • Desinfektion von Verteilungsleitungen und Trinkwasserbehältern (Reservoiren).
Wir analysieren die Problemsituation, schlagen einen strukturierten Massnahmeplan vor und helfen beratend bei der Umsetzung.


Projektierung von Trinkwasseraufbereitung

Unser Kompetenznetzwerk aquaeXpert kann hinsichtlich der Planung für eine Wasseraufbereitungsanlage beratend zur Seite stehen – von der Projektierung bis zur praktischen Umsetzung. Dabei wird insbesondere der qualitative Aspekt, die Zusammensetzung des (aufzubereitenden) Rohwassers, die Verfügbarkeit der Ressourcen und Wirksamkeit der Aufbereitungsanlage berücksichtigt.

Optimierung der Trinkwasseraufbereitungsprozesse

Für die betriebliche Optimierung von Aufbereitungsprozessen ist es wichtig, das Rohwasser und das aufbereitete Trinkwasser qualitativ zu überwachen. Die Trinkwasseraufbereitungsprozesse sind komplex. Innerhalb des Kompetenznetzwerks aquaeXpert verfügen wir über reiche Erfahrung mit verschiedenen Arten der Trinkwasseraufbereitung. Dies erlaubt uns, eine fundierte Beratung.

Steuerung der Wasseraufbereitungsprozesse

Als Kompetenznetzwerk aquaeXpert können wir Sie in Bezug auf die Steuerung von Wasseraufbereitungsprozessen hinsichtlich Qualitätskriterien beraten. Wir helfen geeignete zur Prozessüberwachung festzulegen. Im Weiteren bieten wir eine Beratung zu den verschiedenen Datenübertragungstechniken an, um die Effizienz der einzelnen Wasseraufbereitungsschritte zu überwachen. Die Daten über die Wasseraufbereitungsschritte können gespeichert und in verschiedenen Formen aufbereitet werden und ermöglichen so die Ausgabe von Berichten (über Aufbereitung, Betrieb usw.). Wir beraten Sie gerne über die optimale Speicherung und Archivierung dieser Daten.

Kontrolle der Wasserverteilung und -speicherung

Das Trinkwasser im Verteilnetz muss von der Wasserversorgung überwacht werden, damit die Wasserversorgung überall im Netz für einwandfreies Trinkwasser garantieren kann. Das Kompetenznetzwerk aquaeXpert kann Ihnen helfen Qualitätsmängel wie bakterielle Verunreinigung oder Trübungsprobleme rasch zu erkennen. Mit geeigneten Massnahmen können wir dazu beitragen, raschmöglichst wieder einwandfreies Trinkwasser zu erhalten. Das Kompetenznetzwerk aquaeXpert bietet individuelle Massnahmen und Beratung an für die Inbetriebnahme (Reinigung, Desinfektion) der mit dem Trinkwasser in Berührung kommenden Materialien. Ein massgeschneidertes Überwachungsprogramm überprüft die angewandten Massnahmen. Ferner beraten wir Sie gerne bezüglich Desinfektion von Hausinstallationen sowie im Hinblick auf die Einführung eines Qualitätssicherungssystems.

Desinfektion und Schutz des Netzes

Das Mischen von Wässern unterschiedlicher Herkunft kann zu Problemen führen. Wir helfen, die Aggressivität des Wassers und die Verkalkungstendenz infolge einer Vermischung von Wässern unterschiedlicher Zusammensetzungen zu ermitteln. Damit können Korrosion und Beschädigung der Leitungen und Reservoirbeschichtungen minimiert werden. Es ist zudem wichtig, dass die Art der Desinfektionsmittel und deren Restdosis im Trinkwasser korrekt eingestellt werden, um das Trinkwasser-Verteilnetz vor jeglicher Wiederverkeimung zu schützen. Hier können wir ebenfalls unsere Unterstützung und Erfahrung anbieten.

Schutzzonen

Gemäss der BUWAL-Richtlinie über den Schutz des Grundwassers müssen die Schutzmassnahmen bewertet und regelmässig überprüft sowie die Risiken minimiert und kontrolliert werden. Nicht selten sind verschiedenste Nutzungen wie Naherholung, gewerbliche und industrielle Aktivitäten, etc. im Schutzzonengebiet angesiedelt. Zur Sicherung der Trinkwasserressource müssen die verschiedenen möglichen Verschmutzungsszenarien evaluiert und beurteilt werden. In diesem Zusammenhang ist folgendes zu berücksichtigen:
  • Überwachung der Schutzzonen,
  • Einführung von Kontrolllisten,
  • Revision und Untersuchung der Schutzzonen,
  • Beurteilung und Mitarbeit bei Renaturierungs- und Revitalisierungsprojekten.
Die Ausscheidung der Grundwasserschutzzonen soll in Zukunft ermöglichen, die potenziellen Gefahren zu vermindern um qualitativ einwandfreies Trinkwassers zu gewährleisten. Auf Anfrage können wir im Kompetenznetzwerk aquaeXpert  eine solche Analyse zum Schutz der Wasserressourcen vornehmen. Dies ist die Voraussetzung für die Erhaltung der Qualität des Rohwassers. Gerne beraten wir auch Wasserversorgungen, welche mit einem Revitalisierungsprojekt im Bereich der Grundwasserfassungen konfrontiert sind.
Aktuell
Medien