de | fr
Website | Fachgruppe
Mail sendenLesezeichen setzenDrucken
Wasserlaboratorien | Genf
Porträt
SIG, Umweltzentrum Die Industriellen Betriebe Genf (SIG) sind eine öffentliche selbstständige Anstalt, und ihr Kapital wird vollständig von den öffentlich-rechtlichen Körperschaften (55 % Kanton Genf, 30 % Stadt Genf und 15 % Genfer Gemeinden) gehalten. Das Unternehmen versorgt die 427'000 Einwohner des Kantons mit Trinkwasser, Gas, Strom und Wärme, bietet Dienste im Bereich der Telekommunikation, bewirtschaftet das Abwasserprimärnetz und seine baulichen Anlagen und unterhält die KVA Les Cheneviers.  

Über ihr ca. 1’300 km langes Netz auf 282 km2 Fläche verteilen die SIG im Schnitt 160'000 m3 Trinkwasser täglich. Das verteilte Wasser stammt aus zwei Seewasser-Aufbereitungsanlagen (klassisches Verfahren) und 11 Pumpenschächten für tiefes Grundwasser (leichte Chlorung) und durchläuft 10 Reservoire. Einige Gebiete des Kantons werden mit einer Mischung von See- und Grundwasser versorgt.  


Aktuell
Medien